Dienstag, 28. Mai 2013

Mount Everest Erstbesteigung


29. Mai 1953. Der Neuseeländer Edmund Hillary und sein nepalesischer Bergführer Tenzing Norgay klettern mit letzter Kraft eine schneebedeckte Kuppe hoch. Noch ein Schritt und sie haben es geschafft. Um 11 Uhr 30 stehen die beiden Männer auf dem Gipfel. Der Himmel ist tiefblau, die Sonne scheint. Eis, Schnee, Kälte und Erschöpfung zum Trotz, haben sie den höchsten Berg der Erde bezwungen. Nirgendwo zuvor waren Menschen dem Himmel so nah.

Zum Jubiläum der Erstbesteigung:
 ein spannender Ratekrimi für junge Leser:





Verbrecherjagd am Mount Everest

Ein Ratekrimi aus Nepal von Renée Holler

Das Sherpamädchen Lhapka steckt in Schwierigkeiten. Sie nimmt an einer Himalaja-Besteigung teil und entdeckt, dass die ausländischen Expeditionsteilnehmer alles andere als Bergsteigen im Sinn haben: Sie sind bewaffnet und planen illegale Geschäfte. Heimlich benachrichtigt Lhapka ihren Bruder Pemba. Der nimmt, begleitet von zwei Freunden, sofort die Verfolgung der Trekkinggruppe auf. Ob sie es schaffen, den Vorsprung einzuholen?

ISBN-13: 978-3785566183
Loewe Verlag, 119 Seiten, Euro 7,90

Erhältlich in allen guten Buchhandlungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen